Blutplasma - Wir suchen Sonderplasma

Wissen über Leukozyten

Mit Krankheitserregern muss sich unser Körper und damit das Immunsystem ständig auseinandersetzen. In den meisten Fällen gelingt die Abwehr und wir bleiben gesund. Der Grund hierfür ist unser leistungsstarkes und ausgefeiltes Immunsystem, das unseren Körper schützt.
Die Leukozyten (auch weiße Blutkörperchen genannt) sind ein wichtiger Bestandteil unseres Immunssystems. Leukozyten, umgangsprachlich „Leukos“ sind Zellen im Blut, die durch den Blut- und den Lymphstrom in alle Bereiche unseres Körpers gelangen können, je nachdem, wo sie gerade gebraucht werden, um die Krankheitserreger abzuwehren.

Wissen über Blutplasma

Im menschlichen Körper befinden sich im Durchschnitt 4,5 bis 6 Liter Blut. Das Blut besteht zu 45 % aus Blutzellen (den roten und weißen Blutkörperchen) und zu 55 % aus dem flüssigen Bestandteil, dem Blutplasma. Das Blutplasma ist gelblich und enthält ca. 90 % Wasser und 10 % darin gelöste Substanzen, wie Nährstoffe, Hormone, Mineralien und mehr als 120 verschiedene Eiweißstoffe (Proteine). Die Herstellung lebensnotwendiger Medikamente erfolgt z.B. aus diesen Proteinen. In der Diagnostik wird das Plasma zur Herstellung von Testkits verwendet, die bei der Blutanalyse in medizinischen Laboren als Kontrollen verwendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen Blut und Blutplasma?

Blut ist eine Körperflüssigkeit, die Sauerstoff, Kohlendioxid und Nährstoffe transportiert und den Körper bei der Bekämpfung von Infektionen unterstützt. Unser Blut enthält neben den zellulären Bestandteilen etwa 55 % Blutplasma. Plasma ist eine gelbliche Flüssigkeit, die aus ca. 90 % Wasser besteht. Die restlichen Bestandteile sind darin gelöste Substanzen, wie Nährstoffe, Hormone, Mineralien und mehr als 120 verschiedene Eiweißstoffe (Proteine). Blutplasma wird nach der Entnahme durch den Körper innerhalb von 48 Stunden nachgebildet.

Blutplasma

Welche unterschiedlichen Leukozyten gibt es?

Es gibt drei Untergruppen an Leukozyten, die jeweils unterschiedliche Aufgaben haben.

Dies sind:

Quelle: flexikon.doccheck

Plasma spenden

Wozu benötigen wir ihr Blutplasma und Leukozyten und warum ist das Spenden so wichtig?

Die Bestandteile in unserem Blutplasma erfüllen wichtige Aufgaben. Sind sie nicht ausreichend vorhanden oder funktionstüchtig, kann das schlimme gesundheitliche Folgen für uns haben.

Plasma wird nicht nur zur Transfusion oder Medikamentenherstellung verwendet, sondern dient auch als Ausgangsstoff für zahlreiche diagnostische Prüfungen. Die Testkits werden täglich in Deutschland zu hunderttausenden benötigt und eingesetzt. Sie helfen Krankheiten zu erkennen und die richtige Behandlung von Patient:innen zu gewährleisten.

Plasma kann nicht künstlich hergestellt werden. Jede einzelne Spende zählt und kann sogar Leben retten und viele Menschen sind auf Ihre Plasmaspenden angewiesen.

Die abgenommenen Leukozyten-Spenden werden der Forschung zur Verfügung gestellt, um bessere Methoden zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten zu entwickeln.

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag 09.00 – 18.00 Uhr

Termine nur nach Absprache

Adresse

Triftstraße 4
80538 München
Telefon 01578 – 0515285
info@pz-muenchen.de

© 2024 Plasmazentrum München